Die Lerninsel - Praxis für integrative Lerntherapie - Hilfe bei LRS, Dyskalkulie, AD(H)S und Konzentrationsproblemen
 
 
 
"Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entfacht werden will."
                               Francois Rabelais
 
 
 
 
Viele Kinder haben Schwierigkeiten beim Erlernen von Lesen und Schreiben, beim Rechnen und im Allgemeinen bei ihrer Konzentration.
 
Es kommt zu Lernschwierigkeiten. Durch das scheinbare "Versagen" in der Schule wird das Kind entmutigt und in seinem Selbstwertgefühl geschwächt. Es entstehen Lernblockaden und Verhaltensauffälligkeiten.
 
Anhaltende Misserfolge beeinträchtigen nicht allein die Persönlichkeits-entwicklung, die Schul- und Berufs-laufbahn des Kindes, sondern belasten auch in hohem Maße die Familie.
 
Hier ist außerschulische Hilfe dringend notwendig. Wir sind darauf bedacht, auf die akademischen Besonderheiten eines jeden Grundschulkindes aber auch jungen Erwachsenen einzugehen.
 
 
 
Um mehr zu erfahren, rufen Sie uns an! 
 
Fon 06055 9062821
Mobil 0170 5389308
 
 
 
 
 
 
Gezielte Einzel- und Kleinstgruppenförderung
 
  • Konzentrations- und Wahrnehmungsförderung
  • Förderung bei Lese- / Rechtschreibschwierigkeiten (LRS, Legasthenie)
  • Förderung bei Rechenschwierigkeiten (Dyskalkulie)
  • Lerntherapie bei AD(H)S
  • Vermittlung von Lerntechniken
  • individuelle Lernberatung
  • intensive Fördermaßnahmen in den Ferien
  • Vorbereitung auf anstehende Nachprüfungen in allen Fächern
  • Hausaufgabenbetreuung in Kleingruppen
  • individuelle Nachhilfe aller Fächer bis Klasse 10 und Oberstufe
  • Nachhilfe in Kleingruppen
  • Elterncoaching betroffener Kinder und Jugendlichen 
 
 
Der Therapieansatz 
 
Die integrative Lerntherapie geht von den Stärken des Kindes und der Familie aus und umfasst:  
 
  • die Entwicklung eines individuellen Förderkonzepts 
  • Veränderung bzw. Aufbau von Lernstrukturen und Lernmotivation 
  • Vermittlung von Lese- / Rechtschreib-kompetenz dem individuellen Fehlerprofil entsprechend 
  • die Stärkung des Selbstwert-gefühls durch Lernerfolge und Wertschätzung des Kindes