Die Lerninsel - Praxis für integrative Lerntherapie - Hilfe bei LRS, Dyskalkulie, AD(H)S und Konzentrationsproblemen
Lese- und Rechtschreibschwäche (Legasthenie)
 
 
Eine Legasthenie sollte so früh wie möglich erkannt werden, damit sensible Phasen Ihres Kindes, sogenannte Schlüsseljahre, nicht ungenutzt verstreichen. Lese- und Rechtschreibprobleme dürfen nicht als Entwicklungsverzögerung ("Ihr Kind ist ein Spätentwickler" oder "Das wird schon, es dauert einfach etwas länger") betrachtet werden.
Wenn sich Ihr Kind beim Lesen und Schreiben besonders schwer tut, stellen Sie sich bitte folgende Fragen:
 
 
 
  1. Schreibt mein Kind ungewöhnlich viele Wörter falsch?
  2. Vertauscht mein Kind Buchstaben (statt "fragt" : "fargt")?
  3. Verwechselt es ähnlich klingende Buchstaben ( b und p / d und t / g und k)?
  4. Errät mein Kind viele Wörter statt sie zu lesen?
  5. Hört es in den Wörtern die Einzellaute nicht?
  6. Hat es Konzentrationsschwierigkeiten?
  7. Hat mein Kind eine extreme Lese- und / oder Schreibunlust?
 
 
Haben Sie einige dieser Fragen mit "Ja" beantwortet? Dann könnte der Verdacht auf Legasthenie bei Ihrem Kind bestehen.
 
 
In Zusammenarbeit mit dem LRS - Zentrum Aachen testen wir Ihre Kinder !

Mit diesem Angebot richten wir uns sowohl an betroffene Eltern als auch an Lehrerinnen und Lehrer, die Anhaltspunkte für eine gezielte Förderung ihres Kindes bzw. ihrer Schülerinnen und Schüler erhalten möchten.
Ziel dieses Angebots ist es nicht, eine ausführliche LRS-Diagnostik zu ersetzen. Dennoch können die Tests Hinweise darauf liefern, ob die möglicherweise Betroffenen professionelle Hilfe in Anspruch nehmen sollten. Die Tests können ab dem Ende der
1. Klasse durchgeführt werden.
                                                           


 
 
 
LRS Übungen am Notebook
LRS Übungen am Notebook