Die Lerninsel - Praxis für integrative Lerntherapie - Hilfe bei LRS, Dyskalkulie, AD(H)S und Konzentrationsproblemen
Dyskalkulie - Rechenschwäche
 
 
Hat Ihr Kind Probleme in den Grundrechenarten? Verbessern sich die Noten Ihres Kindes auch trotz häufigen, zusätzlichen Übens nicht? Dann könnte bei Ihrem Kind eine Dyskalkulie (Rechenschwäche) vorliegen. Hier ist die Früherkennung ebenso wie bei der Legasthenie sehr wichtig. Kinder, die an einer Dyskalkulie leiden, müssen die Grundlagen der Mathematik auf eine andere Weise vermittelt bekommen, damit sie den Lernstoff in der Schule bewältigen können. Oft sind die fachübergreifenden Probleme, Orientierungs- und Alltagsschwierigkeiten signifikant. Wenn Ihr Kind beim Rechnen besonders viele Fehler macht, stellen Sie sich bitte einmal folgende Fragen:
 
 
 
  1. Findet es sich auf Arbeitsblättern (oben, unten, Rückseite) zurecht?
  2. Wie sind die serialen Leistungen, sprich, kann mein Kind etwas in eine Reihenfolge bringen, kann es seine Hausaufgaben zeitlich und inhaltlich strukturieren?
  3. Hat es eine Vorstellung von Zeit und Situationen?
  4. Orientiert sich mein Kind altersgerecht?
  5. Kennt es sich in der Wohnung / Schule aus?
  6. Hat es eine Vorstellung von Entfernungen, z. B. zur Großmutter oder zur Schule?
  7. Kann es, sofern es will, aufräumen?
 
 
Haben Sie einige dieser Fragen mit "Nein" beantwortet? Dann könnte der Verdacht auf Dyskalkulie bei Ihrem Kind bestehen.
 
 
Wir empfehlen Ihnen, lassen Sie Ihr Kind testen. Wir helfen Ihnen gerne und zeigen Ihnen den Weg.
 
 
 





Notebooks mit Netzzugriff in allen Unterrichtsräumen
Notebooks mit Netzzugriff in allen Unterrichtsräumen